Erlebnis Draisine

Die Fahrt mit einer Draisine durch das Eichsfeld ist ein Genuss: Eine in Deutschland einzigartige Brückenkonstruktion, 130 Jahre alte Tunnel und die abwechslungsreiche Natur machen die Tour zu einem Muss für jeden Besucher.

Die Touren starten am alten Bahnhofsgebäude in Lengenfeld unterm Stein. Schon nach wenigen Metern erwartet die Besucher eine technische Meisterleistung: das Lengenfelder Viadukt. In 24 Meter Höhe verlaufen zwei Gleise, die den Ort in einer weiten Kurve überspannen. Kurz hinter dem 1879 eröffneten Viadukt passiert die Draisine das barocke Schloss Bischofstein, zu dessen prominenten Gästen die Künstlerin Käthe Kollwitz gehörte.

Wenig später durchfährt man den fast 300 Meter langen Entenbergtunnel. Bei lang anhaltendem Regen tropft Wasser von den rund neun Meter hohen Decken. Doch keine Angst: Als das Bauwerk vor rund 130 Jahren errichtet wurde, ließen sich Tunneldecken noch nicht vollständig abdichten. Auf der zehn Kilometer langen Strecke folgen drei weitere Tunnel. Allein diese technischen Meisterwerke sind einen Besuch wert. Hinzu kommt die Landschaft mit Schluchten, sanften Hängen sowie Kiefern- und Buchenwäldern.

An der Endstation wird die Draisine auf einer Drehscheibe gewendet. Die Rückfahrt ist rasanter, denn es geht bergab.

Tipp: In unmittelbarer Nähe von Lengenfeld befinden sich einer der wichtigsten Wallfahrtsorte im Eichsfeld, der Hülfensberg mit dem Franziskanerkloster. Auch eines der ältesten Klöster im Obereichsfeld, das Kloster Zella, ist nicht weit.

Kontakt

Eichsfelder Kanonenbahn
Bahnhofstraße 43
99976 Lengenfeld unterm Stein
Tel.: 0 36 027 – 78 86 6
Fax: 0 36 027 – 78 45 3
info(at)erlebnis-draisine.de
www.erlebnis-draisine.de