Eichsfelder Städte - Vom Mittelalter zum World Habitat Award

Jede hat ihren besonderen Reiz: Kinder, die mit Ihren Steckenpferden eine Wallfahrtskirche umrunden, ein nahezu komplett erhaltenes mittelalterliches Stadtbild, ein als kurmainzische Statthalterei erbaute Schloss und ein mehrfach international preisgekrönter Stadtumbau – all dies ist in den vier Eichsfelder Städten zu erleben.

Zentrum des südlichen Eichsfeldes ist Dingelstädt. Erlebenswert sind hier nicht nur die im neugotischen Stil errichtete Kirche St. Gertrudis sowie das 1904/1905 gebaute  heutige staatliche Gymnasium sondern auch die vielen lebendigen Traditionen, etwa wenn sich am Ostermontag die Vorschulkinder mit Steckenpferden aufmachen, um die Wallfahrtskirche Maria im Busch zu umrunden. Dieser Ritt hat seine Wurzeln in den Zeiten des Dreißigjährigen Kriegs.

Duderstadt wird auch als „Perle des Eichsfeldes“ bezeichnet. Der Ort gilt wegen des nahezu komplett erhaltenen mittelalterlichen Stadtbildes, wegen seiner Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten als eine der schönsten Fachwerkstädte Deutschlands.  Architektonisches Prunkstück ist das Historische Rathaus, das von drei Turmspitzen gekrönt wird. Ungewöhnlich ist auch die in sich gedrehte Spitze des Westerturmes.

Heilbad Heiligenstadt ist der historische Verwaltungssitz des Eichsfeldes. Der Ort gilt als die Hauptstadt des Eichsfeldes. Entlang einer in großen Teilen erhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlage erleben Besucher ein von drei gotischen Kirchen und zahlreichen barocken Profanbauten geprägtes Stadtbild – darunter das als kurmainzische Statthalterei erbaute Schloss. Zwischen 1856 und 1864 lebte Theodor Storm in der Stadt als Kreisrichter. Von ihm stammen die viel zitierten Worte: „Ich weiß nicht, dass ich jemals von der Schönheit eines Erdenfleckens so innerlich berührt worden wäre.“ Gemeint war das Eichsfeld.
 
Wer Tradition und Moderne in einer Stadt erleben will, ist in Leinefelde-Worbis genau richtig. Der Stadtteil Worbis war schon Anfang des letzten Jahrhunderts ein beliebter Ferienort und viele Städter zog es hierher in die Sommerfrische. Heute ist Worbis ein staatlich anerkannter Erholungsort, altdeutsches Fachwerk prägt das Bild, etwa das ehemalige kurmainzische Amtshaus oder das älteste Haus der Stadt, das Museum „Gülden Creutz“. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der „Alternative Bärenpark Worbis“, wo Bären gemeinsam mit einem Wolfsrudel zu bestaunen sind. Der Ortsteil Leinefelde war zu DDR-Zeiten industrielles Zentrum im Obereichsfeld. Heute  ist er ein Paradebeispiel für einen gelungenen Stadtumbau. Sogar den World Habitat Award hat die Stadt schon gewonnen.

Nützliche Adressen

Dingelstädt Touristinformation
Geschwister-Scholl-Strasse 26/28
37351 Dingelstädt

Tel.: 0 36 075 - 34-0
Fax: 0 36 075 - 62 77 7

info(at)dingelstaedt-eichsfeld.de

www.dingelstaedt-eichsfeld.de

Duderstadt Gästeinformation

Marktstrasse 66

37115 Duderstadt

Tel.: 0 55 27 - 84 12 00
Fax: 0 55 27 - 84 12 01

gaesteinfo(at)duderstadt.de

www.duderstadt.de



Öffnungszeiten:

Mo – Fr 09.30 Uhr – 16.30 Uhr
Do  09.30 Uhr – 18.00 Uhr

Sa 10.00 Uhr – 12.30 Uhr

Heilbad Heiligenstadt Touristinformation

Wilhelmstrasse 50
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel.: 0 36 06 - 67 71 41
Fax: 0 36 06 - 67 71 40

touristinfo(at)heilbad-heiligenstadt.de
www.heilbad-heiligenstadt.de

Leinefelde-Worbis  Touristinformation
Rossmarkt 3, Worbis
37339 Leinefelde-Worbis
Tel.: 0 36 074 - 20 03 03
buergerbuero(at)leinefelde-worbis.de
www.leinefelde-worbis-tourismus.de

 

 

Dingelstädt

Zu seinem 150. Stadtjubiläum im Jahr 2009 hat sich Dingelstädt herausgeputzt. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt können wärhrend eines gemütlichen[...]
...mehr

Duderstadt

In der „Goldenen Mark“ liegt Duderstadt. Die „Perle des Eichsfeldes“ gilt als eine der schönsten Fachwerkstädte Deutschlands.
...mehr

Heilbad Heiligenstadt

Wer in Heilbad Heiligenstadt zur Kur weilt, wird die Stadt in ebenso guter Erinnerung behalten wie der Besucher, der auf den Spuren der Vergangenheit[...]
...mehr

Leinefelde-Worbis

2004 ist aus Leinefelde und Worbis sowie einigen umliegenden Gemeinden die neue Stadt Leinefelde-Worbis entstanden. Die nun gemeinsam im Namen[...]
...mehr