Unterwegs im Südeichsfeld

Ob per Auto, zu Fuß oder auf dem Fahrrad: Im Südeichsfeld können sowohl Naturfreunde als auch an Kultur Interessierte zahlreiche Höhepunkte für sich entdecken.

Das städtische Herz des Südeichsfeldes schlägt in Heilbad Heiligenstadt. Wer hier zur Kur weilt, wird die Stadt in ebenso guter Erinnerung behalten wie der Besucher, der auf den Spuren der Vergangenheit ist. Heilbad Heiligenstadt gilt als die Hauptstadt des Eichsfeldes.

Zu ausgiebigen Wanderungen im Südeichsfeld laden die bewaldeten Bergrücken – etwa der Höheberg und der Westerwald - ebenso ein wie das Gebirge des Dün. Auf einem Bergsporn am nördlichen Rande des Düns liegt die frisch sanierte Burg Scharfenstein. Die Aussicht von hier oben ist ein Genuss.  

Der zwischen Dün und Ohmgebirge gelegene Eichsfelder Kessel mit seinen schattigen Wäldern und bunten Streuobstwiesen lässt sich gut per Fahrrad erkunden. Und auch zu Fuß ist er eine Reise wert: Ein einmaliger Weg verbindet dort mehrere gut erhaltene Mühlen aus vergangenen Jahrhunderten.

Die Wallfahrtsorte des südlichen Eichsfeldes locken bereits seit lange vergangenen Zeiten Pilger und Wallfahrer. Zu den ältesten und bekanntesten Wallfahrtsorten Deutschlands zählt der Hülfensberg bei Geismar. Ziel der Pilgerreisen ist seit dem Mittelalter das Hülfenskreuz, ein romanisches Kreuz aus dem 12. Jahrhundert, das Christus als aufrechten Sieger über den Tod darstellt. Es ist das Prunkstück der 1367 geweihten gotischen Erlöserkirche St. Salvator. Seit 1933 erhebt sich auf der Nordseite des Hülfensbergs das weithin sichtbare Dr.-Konrad-Martin-Kreuz. Es erinnert an den Paderborner Bischof, der 1812 am Fuß des Berges geboren wurde und die Niederlassung der Franziskaner auf dem Berg einrichtete.

Schon von weitem sichtbar ist das Gotteshaus in Effelder. Mit seinem 56 Meter hohen Turm wird es im Volksmund auch „Eichsfelder Dom“ genannt. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Klüschen Hagis. Alljährlich nehmen dort Tausende Männer an der traditionellen Männerwallfahrt teil, die zu der am Fuße des Westerwaldes gelegenen Barockkirche mir ihrer gotischen Pieta führt. Gleich oberhalb erhebt sich die spätgotische Burg Gleichenstein.

Burg Gleichenstein ist nicht die einzige Festung, die die bewegte Geschichte des südlichen Eichsfeldes bezeugt. Ein besonderes Juwel ist die imposante Burg Hanstein. Der spätgotische Bau aus dem 14. Jahrhundert bietet heute Raum für Kulturveranstaltungen aller Art. Von der Burg aus bietet sich ein beeindruckender Ausblick auf das Hessische Bergland und den Hohen Meißner, den Harz und die Eichsfelder Berge.

Und auch die oft sehr idyllisch gelegenen Ortschaften lohnen einen Abstecher. Zum Beispiel Küllstedt. Der Ort ist nicht nur wegen des Südeichsfelder Krippenweges weit über die Grenzen des Eichsfeldes hinaus bekannt, sondern auch wegen seiner imposanten Kirche und der gut gemachten Heimatstube gleich gegenüber.

Nicht entgehen lassen sollte man sich auch eine Fahrt mit der Draisine. Die zehn Kilometer lange ehemalige Eisenbahnstrecke, auf der die Draisine fährt, gehört zu einer der schönsten in Deutschland. Allein das 244 Meter lange und 24 Meter hohe Viadukt in Lengenfeld unterm Stein zu Beginn der Tour ist ein Besuch im Südeichsfeld wert. Aber auch die sich anschließende, hüglige Landschaft gehört für viele Menschen zu einem Höhepunkt ihrer Fahrt durch das Eichsfeld.

Nützliche Adressen

Burg Scharfenstein
Scharfenstein 1
37327 Leinefelde-Worbis
Tel.: 0 36 05 - 54 46 55

Heilbad Heiligenstadt / Kurverwaltung

Klinikgesellschaft Heilbad Heiligenstadt mbH
Aegidienstrasse 13

37308 Heilbad Heiligenstadt

Tel.: 0 36 06 - 66 36 0
Fax: 0 36 06 - 66 36 99
info(at)kghh.de
www.heilbad-heiligenstadt.de

Heilbad Heiligenstadt / Tourist-Information

Wilhelmstrasse 50

37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel.: 0 36 06 - 67 71 41
Fax: 0 36 06 - 67 71 40
touristinfo(at)heilbad-heiligenstadt.de
www.heilbad-heiligenstadt.de

„Eichsfelder Kessel“ / Verwaltungsgemeinschaft
Bergstraße 51
37355 Niederorschel
Tel.:0 36 076 - 55 72 9
Fax:0 36 076 - 55 78 0
verwaltungsgemeinschaft(at)eichsfelder-kessel.de
www.eichsfelder-kessel.de

Franziskanerkloster Hülfensberg
37308 Hülfensberg 36
Tel.: 0 36 082 - 45 50 0
Fax: 0 36 082 - 45 50 44
Kloster-Huelfensberg(at)t-online.de
www.huelfensberg.de

Klüschen Hagis
Katholisches Pfarramt Küllstedt
Zöllnergasse 3
37359 Küllstedt
Tel.: 0 36 075 - 60 64 0
Fax: 0 36 075 - 60 64 1
www.sankt-georg-kuellstedt.de
Pfarramt(at)sankt-georg-kuellstedt.de

Eichsfelder Heimatstube
Bei der Kirche 9
37359 Küllstedt
Tel.: 0 36 075 - 56 77 7

Draisine/Kanonenbahn
Bahnhofstrasse 43
99976 Lengenfeld unterm Stein
Tel.: 0 36 027 - 78 86 6
Fax: 0 36 027 - 78 45 3
info(at)erlebnis-draisine.de
www.erlebnis-draisine.de

 

Wandereldorado Südeichsfeld

Bewaldete Höhenrücken mit verschlungenen Pfaden und herrlichen Ausblicken, uralte Naturdenkmäler, weite Felder und bunte Streuobstwiesen – all das[...]
...mehr

Tourenvorschlag: von Bornhagen nach Lengenfeld

Auf der Strecke von Bornhagen nach Lengenfeld unterm Stein zeigt sich das südliche Eichsfeld von seiner schönsten Seite.
...mehr

Unterwegs im Eichsfelder Kessel

Der Eichsfelder Kessel zwischen Ohmgebirge und dem Höhenzug des Dün lädt Wanderer, Radfahrer und andere Besucher zu einer Entdeckungsreise durch eine[...]
...mehr