< Galerie in der Burg /Historische Kemenate

09. März 2017

EICHSFELDER HEIMATZEITSCHRIFT – März 2017

Einem „Dauerbrenner“ in der Öffentlichkeit und in den Medien, wie die geplante Kreisgebietsreform in Thüringen, kann sich auch die Eichsfelder Heimatzeitschrift (EHZ) nicht verschließen. So findet man in der aktuellen März-Ausgabe der EHZ den Beitrag „Quo vadis, Eichsfeld? Das Eichsfeld und sein unsichtbares Band“ von Mathias Degenhardt. Darin behandelt der Autor die Problematik aus der Sicht der jüngeren Generation. Der Frage, warum Duderstadt, Nordhausen und Pöhlde ihre Ortsjubiläen nicht in einem Jahr feiern, obwohl ihre Ersterwähnung in ein und derselben Urkunde erfolgt, geht Paul Lauerwald nach. An den vor hundert Jahren verstorbenen, aus Duderstadt stammenden „Glockenpfarrer“ Karl Otto erinnert Josef Keppler. Berichte aus den Vereinen und der Region, Mundartbeiträge und Buchvorstellungen sowie Veranstaltungshinweise runden das Märzheft ab.

 

Interessenten, die die Monatsschrift kennenlernen möchten, können ein kostenloses Leseexemplar der aktuellen Ausgabe anfordern bei: Verlag Mecke Druck, Postfach 1420, 37107 Duderstadt oder im Internet unter www.meckedruck.de/eichsfeld

 

Ausführlichere Infos und eine Leseprobe zu dem aktuellen Heft können im Internet http://www.meckedruck.de/buch974 abgerufen werden.