Tourenvorschlag: vom Ohmgebirge zum Seeburger See

Im ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiet im südlichen Teil des Unteren Eichsfeldes lassen sich heute Kultur und Natur wunderbar erkunden: Vom Ohmgebirge über das Grenzlandmuseum Eichsfeld nach Duderstadt zum Seeburger See.

Das Ohmgebirge mit seinen dichten Wäldern gilt als eines der schönsten Wandergebiete im Eichsfeld. Es erreicht in dem 533 m hohen Birkenberg seinen höchsten Gipfel. Oberhalb des Dorfes Wintzingerode thront die imposante Burg Bodenstein. Die 1098 erstmals erwähnte Festung war ab 1448 Sitz der Familie von Wintzingerode, die hier bis 1945 residierte. Heute dient die gut erhaltene Burg als Familienerholungs- und Begegnungsstätte.

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen bei Duderstadt widmet sich der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Es dokumentiert die Entwicklung der Grenzsperranlagen sowie das Leben und den Alltag im Sperrgebiet. Ein Rundweg stellt die Grenzanlagen an authentischer Stelle vor. Seit 2010 präsentiert sich das Museum mit einem modernisierten Konzept: Ein interaktives Deutschlandmodell und Dioramen ziehen Besucher in ihren Bann.



Duderstadt gilt als die schönste Fachwerkstadt in der Mitte Deutschlands. Rund 600 Fachwerkbauten und eine in Teilen erhaltene mittelalterliche Stadtbefestigung trugen zu diesem Ruf bei. Das Duderstädter Rathaus von 1302 zählt zu den schönsten in ganz Deutschland. Auch die altehrwürdigen Kirchen St. Cyriakus und St. Servatius aus dem 13. bzw. 14. Jahrhundert bestechen durch ihre herrliche Architektur.



Nach soviel Kultur bietet ein Ausflug zum Seeburger See, dem so genannten „Auge des Eichsfeldes“, eine willkommene Abwechslung. Der größte Natursee im südlichen Niedersachsen bietet neben einem Naturfreibad auch einen Abenteuer-Spielplatz, eine Minigolfanlage, Tennisplätze sowie einen Trimm-Pfad. Rund um den See führt ein rund 4,5 km langer Wanderweg mit informativen Schautafeln. Am See können neben herkömmlichen Booten auch handangetriebene Paraboote für Rollstuhlfahrer und alle anderen Interessierten ausgeliehen werden. Beim Ein- und Aussteigen ist man am Bootsverleih gerne behilflich. Damit diese Hilfe für Menschen mit Handicap rechtzeitig organisiert werden kann, ist ein Anruf beim Bootsverleih (Tel: 05507-2371) wichtig. Darüber hinaus bietet das Naturschutz- und Erholungsgebiet zahlreiche barrierefreie Angebote wie Rollstuhlwandern und einen behindertengerecht eingerichteten Campingplatz.

Nützliche Adressen

Bootsverleih Seeburger See

Tel.: 05507-2371

Burg Bodenstein
Burgstrasse 1
37339 Bodenstein
Tel.: 0 36 074 –  97 0
Fax: 0 36 074 –  97 130
info(at)burg-bodenstein.de
www.burg-bodenstein.de

Duderstadt Gästeinformation 

Marktstrasse 66

37115 Duderstadt
Tel.: 0 55 27 - 84 12 00
Fax: 0 55 27 - 84 12 01

gaesteinfo(at)duderstadt.de
www.duderstadt.de



Öffnungszeiten:

Mo – Fr 09.30 Uhr – 16.30 Uhr

Do  09.30 Uhr – 18.00 Uhr

Sa  10.00 Uhr – 12.30 Uhr

Grenzlandmuseum Teistungen
Duderstädter Straße 5
37339 Teistungen
Tel.: 0 36 071 – 97 11 2
Fax: 0 36 071 – 97 13 0
info(at)grenzlandmuseum.de
www.grenzlandmuseum.de

Seeburger See /
Naturschutz und Erholungsgebiet


Gemeindeverwaltung Seeburg

Seestraße 10

37136 Seeburg

Tel.: 0 55 07 - 13 14
Fax: 0 55 07 - 13 14
gemeinde(at)seeburger.see.de
www.seeburgersee.de