Ehem. Franziskanerkloster Kerbscher Berg bei Dingelstädt

Franziskanerkloster Kerbscher Berg

Auf dem Kerbschen Berg, eigentlich Kirchbergscher Berg, befindet sich ein Kloster der Franziskaner. Der Kreuzweg stammt von 1750, die Kirche wurde 1893 geweiht und beherbergt wertvolle Kunstschätze.

Nach einer Modernisierung der beiden Klosterflügel in den 1950er Jahren, diente das Haus von 1966 bis 1992 als Noviziat für den mitteldeutschen Ordensnachwuchs. Aufgrund einer zu geringen Zahl an Novizen wurde die Niederlassung 1994 aufgehoben und vom Bistum Erfurt als Familienzentrum übernommen.

Kontakt

Familienzentrum, Kloster Kerbscher Berg
Kefferhäuserstr. 24
37351 Dingelstädt,  
Tel.: 03 60 75 – 69 00 72
Fax: 03 60 75 – 69 00 7
www.kerbscher-berg.de
Familienzentrum(at)kerbscher-berg.de