Wallfahrtsort "Klüschen Hagis" bei Wachstedt

Zwischen 1100 und 1300 entstand am Fuße des Gleichenstein eine Siedlung namens Neuenhagen. Als die wenigen Einwohner im Mittelalter ihr Dorf verließen, blieb nur ein kleines Kirchlein, "Klüschen Hagis", genannt stehen. Die Ruhe im wunderschönen Waldtal des eichsfeldischen Westerwaldes wird nur ein wenig unterbrochen, wenn im Laufe des Tages immer wieder Wanderer und Autofahrer zu einem stillen Gebet und in den Sommermonaten sonntagsvormittags Gottesdienstbesucher die Kirche "Mariä Heimsuchung" aufsuchen. Von vielstimmigem Gesang und Gebeten jedoch hallen die Bergwälder wider, wenn zu den Wallfahrten Pilger in großer Zahl zu den Wallfahrtsgottesdiensten kommen.

 

Öffnungszeiten:

Die Kirche ist nur zu den stattfindenden Messen geöffnet.

Info für Behinderte:

In die Kirche gelangt man durch eine 1,30 m breite Tür und über eine 5 cm hohe Stufe.

Aktuelles:

Zur Männerwallfahrt richtet der Malteserhilfsdienst Heiligenstadt einen Pendelverkehr von den Parkplätzen bei Wachstedt und Martinfeld bis zum Wallfahrtsort und zurück ein. Somit können auch gehbehinderte und ältere Wallfahrer an der Wallfahrt teilnehmen. Die Kleinbusse sind zum Teil auch für den Transport von Rollstühlen eingerichtet.

Aktuelles: Männerwallfahrt am Fest "Christi Himmelsfahrt"
09.15 Uhr Wallfahrtshochamt