< “THE 12 TENORS“ - Millennium Tour

27. Dezember 2017

Es ist ein Ros entsprungen

Mit dem jetzt vorliegenden Dezemberheft schließt die Eichsfelder Heimatzeitschrift (EHZ) ihren 61. Jahrgang ab. Für den folgenden Jahrgang wird darin eine Änderung angekündigt. Ab dem neuen Jahr wird die EHZ unter Beibehaltung des gewohnten Umfangs im zweimonatlichen Rhythmus als Doppelausgabe erscheinen. Im vorliegenden Heft begibt sich Peter Anhalt auf die Spuren des bekannten Weihnachtsliedes „Es ist ein Ros entsprungen“. Edgar Rademacher erinnert an die urkundliche Ersterwähnung von acht obereichsfeldischen Ortschaften im neuen Jahr 2018. Von einer eichsfeldischen Familie, die vor mehr als 150 Jahren nach Australien auswanderte, berichtet Hans-Dietrich von Berg unter dem Titel „Von Gerblingerode nach Tantanoola in Süd-Australien“. Josef Keppler erinnert in der Reihe „Eichsfelder Persönlichkeiten“ an Nikolaus Staufenbiel (1885-1980). In der Heftmitte ist ein vierseitiges Jahresinhaltsverzeichnis des 61. Jahrgangs abgedruckt. Berichte aus den Vereinen und der Region, Mundartbeiträge sowie Buchvorstellungen runden das letzte Heft des Jahres 2017 ab.

 

Interessenten, die die Monatsschrift kennenlernen möchten, können ein kostenloses Leseexemplar der aktuellen Ausgabe anfordern bei: Verlag Mecke Druck, Postfach 1420, 37107 Duderstadt oder im Internet unter www.meckedruck.de/eichsfeld

 

Ausführlichere Infos und eine Leseprobe zu dem aktuellen Heft können im Internet http://www.meckedruck.de/buch999 abgerufen werden.