Burg Großbodungen

Burg Großbodungen

Die im 13. Jhd. erbaute Burg im historischen Ortskern war bis 1918 im Besitz der Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen. Nach dem Mauerfall von der Gemeinde an die Grafen von Westphalen verkauft haben Dr. Gerlinde Gräfin und  Prof. Dr. Raban Graf von Westphalen seitdem umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt, wofür sie 2012 mit dem bundesweiten Stiftungspreis der Deutschen Burgenvereinigung ausgezeichnet wurden.

 

Galerie in der Burg

Die Galerie in der Burg finden Sie in den Räumen der zur Burg gehörenden historischen Kemenate.

Im Jahre 1663 erbaute der erste schwarzburgische Amtmann die Kemenate als Fachwerkanlage mit idyllischem Garten. In den schönen Galerieräumen werden ständige und wechselnde Ausstellungen mit Thüringer Künstlern und zu landes- und kulturgeschichtlichen Themen gezeigt.

 

Café in der Kemenate

Verweilen Sie in den schönen Räumen eines 350 Jahre alten stattlichen Fachwerkhauses, das ursprünglich als zur Burg gehöriges Frauengemach genutzt wurde: Der Kemenate.

Unser im Erdgeschoß gelegenes Café mit großem sonnig-schattigen Kaffeegarten laden Sie ein.

 

 

Nützliche Adressen

 

Burg Großbodungen

Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen
Fleckenstraße 41
37345 Großbodungen
Tel. 036 077 / 18 934
kontakt(at)galerie-in-der-burg.de

Geöffnet:
Mittwoch bis Sonntag,
14.00 – 18.00 sowie an allen Feiertagen

 

 

Galerie in der Burg

Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen
Fleckenstraße 41
37345 Großbodungen
Tel. 036 077 /  18 934
kontakt(at)galerie-in-der-burg.de

Geöffnet:
Mittwoch bis Sonntag,
14.00 – 18.00 sowie an allen Feiertagen

 

Café in der Kemenate

Fleckenstraße 41
37345 Großbodungen
Tel. 036 077 / 18 934
kontakt(at)galerie-in-der-burg.de

Geöffnet:
Mittwoch bis Sonntag,
14.00 – 18.00 sowie an allen Feiertagen
Für Gruppen und Feierlichkeiten individuelle Termine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten vereinbar.