Städte Tour - Eichsfelder Städte erleben


Duderstadt

Duderstadt - auch die Perle des Eichsfelds genannt, ist eine der schönsten Fachwerkstädte Deutschlands. In einmaliger Geschlossenheit reihen sich mehr als 550 farbenfrohe Fachwerkhäuser verschiedener Stilepochen harmonisch aneinander.
Das Rathaus, Wahrzeichen der Stadt, wurde bereits zu Beginn des 14. Jahrhunderts gebaut und vereint in seltener Harmonie Baustile von der Gotik bis zur Renaissance.
Besuchen Sie auch den Westerturm mit dem „Schützenmuseum“  und bummeln Sie über den Wall, der mit seinem Baumbestand mit bis zu 300 Jahr alten Linden und Kastanien zu einem mittelalterlichen Befestigungssystem gehört. Stolz überragen die Türme der St. Cyriakus- und der St. Servatius Kirche die Straßen und Gassen der Stadt.
Fahren Sie dann zum Seeburger See, auch das Auge des Eichsfeldes genannt. Hier können Sie entspannen, ein Spaziergang um den See oder eine Bootsfahrt auf dem See unternehmen.
Mit einem 3-Gänge-Menü können Sie dann, nach vielen Eindrücken und Erlebnissen, den Tag kulinarisch ausklingen lassen.


Heilbad Heiligenstadt

Das Heilbad Heiligenstadt ist seit 1929 Kneipp-Kurort und seit 1950 Heilbad. Besonderer Blickfang ist der weitläufige Kurpark mit altem Baumbestand und einem Wasserfall von ca. 7m Fallhöhe.
Schon Theodor Storm, der von 1856 bis 1864 als Kreisrichter in Heiligenstadt lebte, fühlte sich hier sehr wohl. Das Literaturmuseum erinnert heute an Storms Heiligenstädter Zeit.
Der berühmteste Sohn der Stadt ist der 1460 geborene Tilman Riemenschneider.
Entlang einer noch in großen Teilen erhaltenen Befestigungsanlage können Sie die gotische Kirchen St. Martin, St. Marien, St. Aegidien und zahlreichen barocke Profanbauten besichtigen.
Lassen Sie sich mit Eichsfelder Spezialitäten verwöhnen. Genießen Sie die leckere deftige Eichsfelder Küche.

Übrigens –  eine Stadtführung am Abend in Heilbad Heiligenstadt  mit unserer Nachtwächterin wird für ein bleibendes Erlebnis sorgen.


Leinefelde Worbis

Die als Tor zum Eichsfeld bekannte Stadt Leinefelde-Worbis ist eine sehr junge Stadt, die erst 2004 entstanden ist. Zu der etwa 20.000 Einwohner zählenden Doppelstadt gehören noch mehrere selbstständige Gemeinden. In Leinefelde-Worbis finden Sie liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser und ein Rathaus, welches auf einem früheren Wasserturm aufgestockt wurde. Der japanische Garten und die Leinequellen laden zum Verweilen ein. Sehenswert sind der Wasserturm, der Stadtumbau, der japanische Garten und die Leinequelle. Die Stadt hat schon mehr als 20 nationale und internationale Preise gewonnen.
Eine bekannte Attraktion ist der Bärenpark in Worbis.

Dingelstädt

In Dingelstädts attraktiver Innenstadt finden Sie in neuerer Zeit restaurierte Fassaden aus vielen Epochen. Besonders sehenswert das Rathaus, ein eindrucksvolles Gebäude im Renaissancebaustil.
Wie in allen Eichsfelder Städten prägen auch hier Sakralbauten das Stadtbild. Die Pfarrkirche St. Gertrudis, die Wallfahrtskirche, die ev. Kirche sowie das Franziskanerkloster auf dem „Kerbschen Berg“ bergen viele Kunstschätze und werden Sie beeindrucken.

Min. Teilnehmer:    15
Zeitraum: ganzjährig
Leistungen:

  • 2 Übernachtungen/Frühstück im guten Mittelklassehotel
  • Stadtführungen Duderstadt, Leinefelde-Worbis, Heilbad Heiligenstadt
  • Eintritt Theodor Storm Museum
  • 2 Abendessen
  • Rathausführung in Duderstadt


Zusatzleistung:  

  • Bootsfahrt Seeburger See
  • Nachtwächterführung in Heilbad Heiligenstadt
  • Planwagenfahrt in Worbis


Preis p.P.  176,00 Euro (inkl. Mwst)


Zur Anfrage