Fischzucht Worbis

Die Fischzucht Worbis bietet neben dem Verkauf von frischen, küchenfertigen, geräucherten oder Grillforellen im Hofladen seit 2008 auch die Möglichkeit zum selber Angeln.

Die Anlage wurde in den Jahren 1900 bis 1902 erbaut und liegt am Fuße des Ohmgebirges, 300 m über dem Meeresspiegel. In der Fischzucht Worbis werden Regenbogenforellen, Bachforellen und Bachsaiblinge gehalten, die aus eigenen Zuchtstämmen im Quellwasser der Wipper zu ausgezeichneten Speisefischen heranwachsen.

Frische und Qualität sind entscheidend für den Geschmack der Fische. Im Hofladen der Fischzucht erhalten Sie stets fangfrische und frisch geräucherte Forellen, sowie von Oktober bis April fangfrische Karpfen. Auf Bestellung werden auch Fischplatten gern zubereitet.

Für alle, die keinen Angelschein haben, aber trotzdem gern mal Petrijünger sein wollen, der den Fisch nicht einfach aus dem Laden mit heim bringt, hat sich Fischzuchtmeister Guido Stolze etwas einfallen lassen. Vor sechs Jahren eröffnete er unter dem Motto „Angeln für Jedermann“ seine Angelteiche. Unter fachkundiger Anleitung darf hier jeder mit eigenem oder geliehenenem Angelgerät auf Fischfang gehen. Diese Idee fand großen Anklang bei professionellen Anglern, Hobbyanglern und denen, die es werden wollen.

Die Angelteiche befinden sich in der Nordhäuser Straße am Ortsausgang Worbis Richtung Nordhausen und sind gut ausgeschildert. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Fischzucht Worbis ist mit ihren frisch geräucherten Forellen auch auf den regionalen Märkten und Stadtfesten vertreten.

 

 

Nützliche Adressen

Fischzucht Worbis
Nordhäuser Straße 57
37339 Worbis
Tel.: 036074 92274   Fax: 036074 92274
fischzucht-worbis(at)web.de
www.fischzucht-worbis.de

Öffnungszeiten Hofladen

Donnerstag  13:00 - 18:00 Uhr
Freitag         10:00 - 12:00 Uhr | 13:00 - 18:00 Uhr
Samstag      10:00 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Angelteiche

Samstag, Sonntag und an Feiertagen                         10:00 - 16:00 Uhr

sowie andere Termine nach Absprache