Sprechende Häuser - Zeugen der Reformation

Aus Anlass des Reformationstages 2018 bietet die Stadt Duderstadt für alle Interessierten eine kostenlose Stadtführung mit dem Thema „Sprechende Häuser - Zeugen der Reformation“ an. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am alten Rathaus auf der Marktstraße.

 

Zahlreiche der alten Fachwerkhäuser in Duderstadt weisen an ihren schmuckvollen Fassaden Inschriften in deutscher und lateinischer Sprache auf. Gerade in den Zeiten der Reformation wurden diese Hausinschriften genutzt, um die eigene, protestantische Überzeugung zum Ausdruck zu bringen. Und MARTIN LUTHER selbst hatte zu deren Anbringung ausdrücklich aufgerufen.

 

Auch die „Schwarze Kunst“, Johannes Gutenbergs moderner Buchdruck, hat Luthers Gedankengut rasch verbreitet. Der Buchdruck war der Motor der Reformation und zugleich der Beginn des neuen Medienzeitalters. Ein Duderstädter erlernte in Gutenbergs Werkstatt diese „Schwarze Kunst“.  Wo er wohnte und was Ihnen die „Sprechenden Häuser“ zu erzählen haben, erfahren Sie von Jürgen Sczuplinski bei diesem besonderen Rundgang durch Duderstadts malerische Altstadt.

 

Interessenten melden sich bitte bis zum 30.10.2018 in der Gästeinformation, Tel.: 05527/841-200, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Ein Bild zu dieser Stadtführung am 31.10. habe ich ebenfalls angefügt.

« zurück
Kontakt Video Webcam

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen