22. Eichsfelder Wandertag in Uder

Sonntag, 26. Mai 2019

Uder – Austragungsort des 22. Eichsfelder Wandertags

Am Sonntag, den 26. Mai, um 9 Uhr geht es los!

Nach zweijähriger Vorbereitungszeit ist der Wandertag nun in greifbare Nähe gerückt. Der Vorsitzende der „Uderaner Wanderstiefel“, Klaus Gümpel, freut sich, dass der Verein zu seinem 20-jährigen Bestehen mit dem HVE den Eichsfelder Wandertag ausrichten darf. Unterstützung durch die Gemeinde hat auch Bürgermeister Gerhard Martin zugesagt. So ist für die Wanderer das Gemeindehaus Riedelsburg in der Ortsmitte von Uder in der Schulstraße 1 reserviert. Dort ist auch der Start- und Zielort des Wandertages.

Drei Strecken unterschiedlicher Länge stehen den Wanderern zur Verfügung. Die kürzeste, grün gekennzeichnete Strecke mit ca. 4 km Länge ist auch für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer geeignet. Sie führt durch Uder, vorbei an der Jakobuskirche, dem Knorrschen Haus und der Heimatstube des Vereins. Die anderen Wege sind anspruchsvoller und beinhalten Steigungen und Abstiege. Die blaue, 7,5 km lange Strecke geht zum Höhberg und zum Lenteröder Kreuz. Die längste, rot gekennzeichnete und 11,5 km lange Route führt über Steinheuterode, an dem ältesten Brunnen des Eichsfelds vorbei. An allen drei Wegstrecken sind Anlaufstellen mit Imbiss und Getränken eingerichtet. Die Wege sind in einem guten Zustand und können bei jedem Wetter begangen werden.

Am Sonntag, den 26. Mai um 9.00 Uhr, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor der Riedelsburg begrüßt und auf die landschaftlich sehr reizvollen Routen geschickt. Nach der Wanderung ist die Riedelsburg auch wieder das Ziel, der Ort für die Überreichung von Pokalen und Urkunden sowie schließlich des geselligen Zusammenseins bei guter Verpflegung. Der Vorsitzende des HVE, Gerold Wucherpfennig, hofft auf gutes Wetter, rege Teilnahme und eine gute Gemeinschaft mit interessanten Begegnungen. „Die Uderaner Wanderstiefel‘ haben den 22. Eichsfelder Wandertag hervorragend vorbereitet und organisiert, so dass ich mit einer großen Resonanz und deutlich über 500 Wanderern rechne“, so Wucherpfennig abschließend.  

 

« zurück
Kontakt Video

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen