Wertvolle Schenkung für das Literaturmuseum Theodor Storm 

Wertvolle Schenkung an Museum


Das Literaturmuseum „Theodor Storm“ in Heilbad Heiligenstadt hat eine großzügige Schenkung wertvoller Bücher zu Heinrich Heine erhalten. Insgesamt 18 Bände in tadellosem Zustand umfasst die Spende zweier Privatpersonen. Die älteste Gesamtausgabe, hier auf dem Foto zu sehen, stammt aus dem Jahr 1888 und ist von zeitgenössischen Künstlern aufwendig illustriert.
Museumsleiter Gideon Haut ist dankbar und freut sich: „Dass Privatpersonen dem Museum immer wieder solch erstklassige Schenkungen zukommen lassen, ist eine wunderbare Würdigung unserer Aufgabe, das kulturelle Erbe deutscher Literatur zu bewahren.“
Das Literaturmuseum widmet einen Raum seiner Ausstellung Heinrich Heine, der sich am 28.Juni 1825 in Heiligenstadt evangelisch-lutherisch taufen ließ. Gezeigt werden die Taufdokumente und eine Replik der Taufschale.
Im Jahr 2021 erinnert in ganz Thüringen das Themenjahr "Jüdisches Leben in Thüringen" an die neunhundertjährige Anwesenheit von Menschen jüdischen Glaubens im Territorium des heutigen Bundeslandes Thüringen.
Dazu plant das Literaturmuseum in Kooperation mit dem Kulturrat Thüringen e.V. mehrere Veranstaltungen im Sommer, beginnend am Samstag, den 15. Mai 2021, mit einem literarischen Spaziergang durch den Heine-Park mit dem Geraer Schriftsteller Hubert Schirneck.

« zurück
Kontakt Veranstaltungen

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen