Panoramatafel an der "Schönen Aussicht" 

Wie man mit einer guten Idee und ehrenamtlichem Engagement eine Bereicherung für die ganze Region schaffen kann, lässt sich jetzt am Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“ im Naherholungsgebiet Rotenberg in Gieboldehausen erleben.

Die Idee hatte der Wander- und Wegewart des Heimat- und Verkehrsvereins Gieboldehausen e.V., Wilfried Basdorf, bereits vor Jahren und setzte diese nun mit Unterstützung des Vereinsmitglieds Bernd Keufner um.

Der beeindruckende Rundumblick auf die umliegende Landschaft vom Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“ mit seiner im Jahr 2017 errichteten überdachten Sitzgruppe und einem vom Bauhof gebauten Insektenhotel, wird seit kurzem durch eine Panorama-Landschaftstafel komplettiert.

Gerne bleiben zu allen Jahreszeiten Spaziergänger und Wanderer auf dem 262 m ü.NN hohen Aussichtspunkt am Waldrand der Flur „Auf dem freien Rothenberge“ des Höhenzuges Rotenberg stehen, um den herrlichen Panoramablick auf das obere Rhumetal, das nahe Neubaugebiet „Auf der Vogelsburg“ mit Pinnekenberg oder das weiter entfernte Ohmgebirge sowie die Burg Scharfenstein zu genießen. Dabei wird nicht selten über das erkennbare Landschaftsbild und seine Ortschaften, die im oberen Rhumetal eingebettet liegen, gerätselt.

Mit der Panoramatafel bietet nun der Heimat- und Verkehrsverein Gieboldehausen e.V. den Besuchern am Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“ einen besonderen Service.

Am 29. April wurde an diesem beliebten Aussichtspunkt eine Panoramatafel in der Größe von 1200 x 400 x 8 mm von Wilfried Basdorf (re.) und seinem Enkel Mathis Basdorf angebracht. Diese zeigt markante Punkte und Orte zur Orientierung sowie zwei QR-Codes, die zu weiteren Informationen zum Heimat- und Verkehrsverband Eichsfeld-Touristik und zur HVV-Geschichtswerkstatt führen.

Wanderer können so in Zukunft bei gutem Wetter die wunderbare Fernsicht genießen und gleichzeitig erfahren, welche Orte, Berge und Türme sich in der Ferne befinden.

Für das Panoramafoto, das von „PS-Video“ – Peter Schmäring aus Duderstadt mit einer Drohne aufgenommen wurde, musste zuerst ein gutes Wetterfenster mit Fernsicht abgewartet werden.

Nach mehreren Anläufen war es Mitte Mai 2020 endlich soweit und man erwischte einen Tag, an dem alles stimmig war und sich eine klare Weitsicht auf Wolkenhimmel, blühende Rapsfelder und die kristallklaren Berge in der Ferne ergab.

Großes Augenmerk wurde von Wilfried Basdorf und Bernd Keufner auf die korrekte Beschriftung der auf der Panoramatafel im Hintergrund ersichtlichen Berge und der regionalen Hügelzüge im Vordergrund sowie auf die Ortschaften oder sonstigen markanten Punkte gelegt, was sich ebenfalls als keine leichte Aufgabe erwies. Diverse Probedrucke wurden sorgfältig geprüft und präzisiert.

Das finale Panoramafoto wurde dann als Digitaldruck von der Göttinger Firma „Die Signmaker“ in eine UV-stabilisierte Makrolon® - Massivplatte aus Polycarbonat eingelegt. Das feuerverzinkte Rohrrahmengestell sorgt für den Halt und die Wetterbeständigkeit der Info-Tafel und wurde von der Firma Gatzemeier-Aluminium aus DUD-Westerode gefertigt.  Mitarbeiter des Bauhofes haben nach Festlegung des Standortes das Gestell in ein Fundament gesetzt.

Für der HVV wäre die Finanzierung der gesamten Maßnahme allein nicht zu stemmen gewesen, sodass Wilfried Basdorf auch den Heimat- und Verkehrsverband Eichsfeld-Touristik als zusätzlichen Sponsorenpartner gewinnen konnte. Eine weitere Finanzspritze leistete zudem die Harzenergie aus dem firmeneigenen Ehrenamtsfond. Das Energieunternehmen gewährt alljährlich Finanzmittel den Gemeinden zwecks Weitergabe für ehrenamtliche Projekte.

Mit großem Engagement errichtete der Heimat- und Verkehrsverein Gieboldehausen e.V. mit einer Vielzahl von Ehrenamtlichen bereits vor vier Jahren am Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“ eine Schutzhütte mit zwei Bänken und Tisch, die zu einem „aussichtsreichen“ Picknick oder zum Verweilen und Schutz vor Regen einlädt.

Anlässlich der Aufstellung der Info-Tafel wurde von Vereinsmitglied Hans Böhme die Beschriftung der Holzschilder an der Schutzhütte aufgefrischt. 

Eine offizielle Übergabe konnte coronabedingt am Aufstellungsort leider nicht stattfinden und so dankte Ortsheimatpfleger Alois Grobecker den anwesenden Beteiligten für ihren uneigennützigen und ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit. Mit der neuen Panoramatafel am Standort „Schöne Aussicht“ sieht Grobecker eine deutliche Aufwertung und Bereicherung des 4 km langen Rotenberg-Rundwanderweges Nr. 3, der sowohl von Einheimischen als auch von Wanderern aus der Region gern angenommen wird.

Ein esonderer Dank gebührt auch der Besitzerin des privaten Waldstückes, Barbara Biermann, für ihre Bereitschaft eine Teilgrundstücksfläche zur Aufstellung der Schutzhütte und der neuen Panoramatafel zur Verfügung zu stellen.

Es bleibt nun zu hoffen, dass sich möglichst viele Besucher an der Info-Tafel erfreuen, den wunderbaren Rundumblick genießen und den Aussichtsort pfleglich behandeln.

« zurück
Kontakt Veranstaltungen

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen